Schauspieler

„Das Glück des Schauspielers liegt darin, dringend gebraucht zu werden.“ – Rudolf Tyrolt

Karriere

Holger Franke absolvierte 1979 erfolgreich eine der besten Schauspielschulen des Landes, die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin.

Nachdem er an den verschiedensten Theatern seine Bühnenreife gefestigt hatte, spielte er in den Jahren der Wende am Kabarett Die Distel in Berlin – Ost, und zwei Jahre später dann beim Kabarett Die Stachelschweine in Berlin – West. Ab 1984 war Holger Franke als Kriminalist des Polizeiruf 110 für 15 Folgen im Cast. Später folgten zahlreiche TV-Rollen mit Regisseuren wie: Carlo Rola, Kaspar Heidelbach, Heiner Carow, Daniel Anderson und Stefan Bartmann. In denen stand er u.a. an der Seite folgender Schauspielkollegen: Harald Juhnke, Ulrich Mühe, Iris Berben, Heinz Hoenig sowie Anouschka Renzi. Bekannt wurde Holger Franke durch die RTL – Serie Unter uns. Hier stand er durchgehend 15 Jahre (1994 – 2010) als Bäckermeister Wolfgang Weigel vor der Kamera.

Hinter der Kamera, gab er sein Regie-Debüt ab 1999 für 15 Folgen der ARD Soap Verbotene Liebe.

Ausbildung
  • 1973
  • Gesangsausbildung an der Musikhochschule Carl Maria von Weber in Dresden
  • 1976
  • Schauspielstudium an der staatl. Schauspielschule Ernst Busch in Berlin
  • 1994
  • Workshop von Alan Colman (Australien): Die Arbeit vor der Kamera
Sprechproben

 

  1. Honig
  2. Tod
  3. Science Fiction
  4. Gute Nacht
  5. Backland
  6. Bandwurm